Stadt Ahaus – Mein persönlicher Vorsorgekoffer

Vorsorge, sich Sorgen machen? – Jeder ist dankbar, wenn er sich nicht mit Themen, wie Unfall, Krankheit oder Alter beschäftigen muss. Diese unangenehmen Dinge werden nur allzu gerne verdrängt. Die Referentin, Frau Felizita Söbbeke Rechtsanwältin, Notarin und Fachanwältin für Erbrecht, Autorin des Ratgebers „Mein persönlicher Vorsorgekoffer“, wird in ihrem Vortrag darstellen, warum es – unabhängig vom Alter – so wichtig ist Vorsorge zu treffen.

Um Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ranken viele Irrtümer. Laut einer Umfrage des Forsa-Institutes gehen 65 Prozent der Befragten davon aus, dass im Notfall ihre engsten Familienangehörigen an ihrer Stelle alle notwendigen Entscheidungen treffen können. Die Rechtslage ist anders. Weder der Ehepartner noch Eltern für ihre erwachsenen Kinder noch erwachsene Kinder für ihre Eltern sind automatisch entscheidungsbefugt. Sie können nur dann finanzielle oder medizinische Angelegenheiten für den Angehörigen regeln, wenn dieser das verfügt hat.

Der MdB, Jens Spahn, schreibt im Geleitwort zu dem Ratgeber der Referentin: „Umso wichtiger ist es, die rechtlichen Möglichkeiten bei Zeiten zu kennen und entsprechend vorzusorgen. Es sollte ganz normal sein, dass auch 20 oder 30-jährige sich schon mit den Themen rund um Organspende, Patientenverfügung oder Testament beschäftigen, denn es kann schnell zu spät sein.“

Der Vortrag wird Anregungen geben, wie jeder Einzelne umfassend Vorsorge treffen kann und zehn „Gepäckstücke“ vorstellen, die in den persönlichen Vorsorgekoffer, aber auch in den Notfallkoffer jeden Unternehmers gehören. Frau Söbbeke wird nicht nur die Themen Patienten-/Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht aufgreifen und deren Inhalt und Form darstellen sondern darüber hinaus wertvolle Tipps und Hilfestellungen geben,  wie man für den Ernstfall gut gerüstet ist. Sie wird den Zuhörern Checklisten und Formulierungsvorschläge an die Hand geben, die wertvolle Hilfestellungen für eine umfassende Vorsorgeregelung geben und es jedem erleichtern werden, sich mit diesen schwierigen Fragen zu befassen und sinnvolle eigene Regelungen für den Notfall zu treffen.

0 25 65 / 93 42 - 0

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an.

info@kanzlei-soebbeke.de

Schreiben Sie uns.
Wir freuen uns auf Sie!

Agathastr. 29

Besuchen Sie uns.