Überspringen zu Hauptinhalt
Landwirtschaftsrecht / Notartätigkeit
  • Hofübertragung im Rahmen der HöfeO und nach BGB
  • Bestellung von Altenteilsrechten
  • Abfindungsverzichte nach §§ 12, 13 HöfeO oder nach BGB für die weichenden
  • Erben
  • Ehe- und Erbverträge in der Landwirtschaft
  • Testamente und Erbverträge nach HöfeO und nach allgemeinem Erbrecht

Die Gestaltung der Hofübergabe an die nächste Generation ist im landwirtschaftlichen Erbrecht die Kernaufgabe des Notars. Damit ein heutiger Betrieb den Generationswechsel überlebt, ist ein zukunftsorientierter Übergabevertrag, der gleichzeitig die Interessen des Übergebers berücksichtigt, notwendig.

Oberste Priorität ist daher, das Spannungsverhältnis zwischen der abgebenden und übernehmenden Hofgeneration auszugleichen und für beide Seiten eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

Um Streit zu vermeiden sind aber ebenso die Interessen der weichenden Erben zu berücksichtigen – und wenn irgend möglich – deren Zustimmung zum Übergabevertrag zu erwirken.

Zu diesem Zweck wird Frau Notarin Felizita Söbbeke Regelungen zur Abfindung und zum Verzicht der weichenden Erben besprechen und entwerfen.

Frau Notarin Felizita Söbbeke erörtert mit Ihnen, dem Nachfolger und Ihrem Steuerberater die Gestaltung des Hofübergabevertrages und alle damit im Zusammenhang stehenden notwendigen Verträge unter Einbeziehung aller Betriebseinheiten.

Dies gilt für die Einbeziehung von Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen, Anteile an Windkraftanlagen, Viehproduktionseinheiten etc.

Die Genehmigung beim Landwirtschaftsgericht oder der Landwirtschaftskammer holen wir ebenfalls für Sie ein.

Ihr Ansprechpartner

Felizita Söbbeke
Notarin und Fachanwältin für Erbrecht

Kontakt
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.